Liebe Kunden,

sehr gern stehen wir Ihnen auch in dieser besonderen Zeit zur Verfügung. Zu Ihrem und unserem Schutz sind rechtliche Vorgaben und Einschränkungen unabdingbar. Auch wir möchten die Sozialkontakte verringern und halten uns an alle Präventionsmaßnahmen zur Eindämmung des Virus.

Bitte rufen Sie uns vorher an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Beratungen

  • Beratungsgespräche können in unseren Räumlichkeiten sowie bei ihnen Zuhause zu den bekannten Hygienevorschriften stattfinden.
  • Während des Gespräches gilt Maskenpflicht, sollten Sie Ihre Maske vergessen haben stellen wir Ihnen gerne eine Alltagsmaske kostenlos zur Verfügung.
  • Bitte halten Sie zu Ihrem eigenen Schutz immer einen Abstand von 1,5 m ein.
  • Wenn Sie sich nicht wohlfühlen oder erkrankt sind, bitten wir Sie davon Abstand zu nehmen uns zu besuchen. Gerne können wir alles online oder telefonisch besprechen.

Allgemeine Informationen zu Trauerfeiern und Bestattungen

  • Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 m
  • Außerhalb geschlossener Räume sollen medizinische Gesichtsmasken getragen werden, wenn der vorgenannte Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Hierbei handelt es sich um eine Empfehlung.• Für die Durchführung von Bestattungen gelten die Regeln für Gottesdienste:

im Freien

  • Keine Begrenzung der Personenzahl; keine Maskenpflicht, nur -Empfehlung (s.o.)

in Gebäuden

  • Träger der Örtlichkeit schreibt die 3G-Regel vor: keine Personenhöchstzahl
  • Keine 3G-Regel: Personenhöchstzahl abhängig von der Einhaltbarkeit des 1,5-Meter-Abstands
  • Maskenpflicht; diese entfällt am festen Sitz- oder Stehplatz, wenn Mindestabstand von 1,5-Meter zu haushaltsfremden Personen eingehalten werden kann.
  • Bestehen eines Hygienekonzepts: Darin enthaltene Regelungen, die über die Normen des BaylfSMV hinausgehen, sind einzuhalten (z.B. Maskenpflicht auch im Freien, Einschränkung des Gemeindegesangs oder (weitere Begrenzung der Höchstteilnehmerzahl)

Anschließende Zusammenkunft der Trauergäste

  • grundsätzlich zulässig
  • bei Zusammenkünften in privat genützten Räumen: Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstandes sowie zusätzlich Angehörige eines weiteren Hausstandes, insgesamt maximal 5 Personen
  • in gastronomischen Räumen gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Ausnahmsweise können Nicht-Geimpfte zugelassen werden, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, dies nachweisen und einen Test im Sinne von § 5 Abs. 6 Nr. 1 (PCR-Test, PoC-PCR-Test) vorlegen.
  • Im Falle eines regionalen Lockdowns: Zusammenkunft außerhalb privater Räumlichkeiten ist untersagt. Für die Zusammenkünfte im privaten Bereich gilt das oben Gesagte (2. Spiegelstrich)

Umgang mit SARS-CoV-2-infizierten Verstorbenen

  • Hier bleibt es weiter bei den Vorgaben des § 7 BestV

Streaming

  • Film- und Videoaufnahmen der Bestattung, die via Streaming für Angehörige übertragen werden, um diesen so die Möglichkeit zu bieten, dabei zu sein, sind hiermit ausdrücklich genehmigt.

Wichtige Hinweise

  • Nach § 3 der 10. BayIfSMV ist das Verlassen der Wohnung nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Ein triftiger Grund ist nach § 3 Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 die Teilnahme an „Beerdigungen im engsten Familienkreis“.
  • Der Begriff „Beerdigung“ umfasst dabei insbesondere Trauerfeiern, Totengebete, Aussegnungen, Abschiednahmen sowie die Beisetzung an der Grabstätte. Dies gilt unabhängig davon, ob der jeweilige Teil der Beerdigung in einer Kirche, auf einem gemeindlichen oder kirchlichen Friedhof, in einem Krematorium oder etwa den Räumen eines Bestattungsunternehmens stattfindet.
  • Der „engste Familienkreis“ umfasst jedenfalls Verwandte und Verschwägerte des Verstorbenen im ersten und zweiten Grad sowie den Ehegatten/Lebenspartner beziehungsweise nichtehelichen Lebensgefährten des Verstorbenen.

 

Haben Sie Fragen zu Bestattungen bei Ihnen am Ort? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine kurze Mail, gerne helfen wir Ihnen weiter.

Achten Sie auf sich und bleiben Sie gesund.
Ihre Familie Kasberger

Stand 01.12.2021